Ich bin dann mal weg

Nein, das soll keine Review zum gleichnamigen Buch von Hape Kerkeling werden.

An exakt 10 von 28 INCERIO-Aufgaben durfte ich bisher teilnehmen. Solltet ihr bereits länger zuhören (oder einfach alle Episoden nachgehört haben), wird euch aufgefallen sein, dass ich in der Vergangenheit bereits eine längere Pause eingelegt habe und auch nachher zwischendurch nicht immer bei den Aufnahmen dabei sein konnte.

Da diese Billanz sich in Zukunft aufgrund noch mehr beruflicher und privater Verantwortung verschlechtern wird und weil ich das regelmässige „Dabeisein“ grade bei einem Podcast als sehr wichtig erachte, habe ich mich dazu entschlossen, meinen Ausstieg anzutreten.

Klar, ich hätte erneut eine „Pause“ einlegen können. Die Frage ist, ob man einen Aussetzer von länger als einem Jahr ehrlicherweise noch als Pause bezeichnen sollte. Für mich lautet die Antwort auf diese Frage: Njet. Nein.

Hier abstruse Verschwörungstheorie ins Spiel bringen.

Gut, aber was soll der Eintrag dann? Ich möchte mich mit diesem Eintrag bei all den Hörern für Ihre Treue, sei es in Form von regelmässigem Zuhören, für’s Mitmachen in Form von Kommentaren, Anregungen, dem „Sharen“ oder für die finanzielle Unterstützung via Flattr bedanken. Ohne euch würde es nur halb so viel Spass machen. Danke euch allen da draussen.

Auch Faldrian und Max möchte ich an dieser Stelle nochmals Danke sagen. Für die super Zeit und die tollen Gespräche. Es war mir ein Vergnügen.

In diesem Sinne wünsche ich euch alles Gute und hoffe auf ein baldiges Wiederhören.

Euer Sebi

TL;DR
Podcast jetzt neu auch ohne mich!

2 Gedanken zu „Ich bin dann mal weg

  1. war toll das du mitgemacht hast, wenn du mal zeit hast kannst du vielleicht noch mal mitmachen (wen du max frägst), ansonsten ciao

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.